Pflanze des Jahres 2019

Die Maulbeere

Die Maulbeere ist eine echte Powerfrucht; ihre brombeerähnlichen Früchte sind sehr süß, saftig und vitaminreich. Die Wildfrüchte können Ende Juni bis Mitte Juli reif geerntet werden.

Der Maulbeerbaum ist inzwischen nur noch selten vorzufinden. Es handelt sich um den einzigen "Beerenobstbaum" der regelmäßig Früchte trägt. Am bekanntesten sind die Weiße Maulbeere (Morus alba) und die Schwarze Maulbeere (Morus nigra).

Der pflegeleichte Maulbeerbaum benötigt einen sonnigen und windgeschützten Standort und ist als Hausbaum geeignet. Er kann mehrere hundert Jahre alt werden und bezaubert mit seinem knorrigen, bizarren Wuchs.

Die Früchte eignen sich neben dem Frischverzehr auch zur Herstellung von Marmelade, Fruchtsaft, Schnaps oder als Dessert.

Die Schwarze Maulbeere ist bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes erhältlich.

 

 

Rückblick Felsenbirne, Haselnuss, Kornelkirsche und Holunder